Research Consultant

Anca Prodan - Research Consultant

Anca Claudia Prodan, Ph.D. ist Nachwuchswissenschaftlerin in beratender Funktion am Institute Heritage Studies. Ihre Tätigkeiten umfassen Forschung, Beratung für Forschungsentwicklung, für Veröffentlichungen, für Vorträge sowie für Drittmittelakquirierung. Sie studierte in Rumänien und Deutschland und verfügt über Abschlüsse in Philosophie-Anthropologie (B.A.), World Heritage Studies (M.A.) und Heritage Studies (Ph.D.). Sie arbeitete in den letzten Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, wo sie Forschung und Lehre auf Master und Promotionsniveau zu Theorien und Forschungsmethoden, Erbe, Kultur, Globalisierung und internationale Beziehungen durchführte. Im Kontext des durch das Team der ehemaligen Chairholderin des UNESCO Chair in Heritage Studie  entwickelten Ansatzes der Heritage Studies als Beitrag zur menschlichen Entwicklung initiierte Anca akademische Forschung zum UNESCO Programm Memory of the World (MoW) und  konzipierte dazu auch die allererste akademische Publikation, die sie mit dem Titel The UNESCO Memory of the World Programme: Key Aspects and Recent Developmentsmit herausgab. Sie veröffentlichte und hielt Vorträge zu vielen anderen Themen der UNESCO wie Menschenrechte, Nachhaltigkeit, und Konflikt, und sie unterstützte die Aktivitäten der UNESCO durch die Vorbereitung eines Diskussionspapiers, das als Grundlage für das Entwerfen der Recommendation concerning the preservation of, and access to, documentary heritage including in digital form diente. Anca ist nun in beratender und Gutachterfunktionen in verschiedenen Komitees und Boards tätig. Sie ist korrespondierendes Mitglied im Sub-Committee on Education and Research des MoW Programms, Mitglied des Editorial Advisory Boards der Heritage Studies Reihe, und der International Association of World Heritage Professionals e.V.