Unser WeltErbe –
die montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoři

Projekt des Instituts für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG) der TU Bergakademie Freiberg in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Montanregion Erzgebirge e. V., dem Institut Heritage Studies sowie den weiteren Tschechischen Partnern Univerzita J. E. Purkyně v Ústí nad Labem (Universität), Národní památkový ústav, ú. o. p. Ústí nad Labem (Denkmalamt), Montanregion Krušné hory – Erzgebirge, o.p.s. (Trägerverein). mehr …

Afrikanisches Kulturerbe und die Säulen der Nachhaltigkeit

Das Institut Heritage Studies/UNESCO Chair in Heritage Studies führt im Rahmen der Forschung der “International Graduate School: Heritage Studies (IGS)” an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg in Kooperation mit dem „fahari yetu“ Projekt der Iringa Universität in Tansania ab Juli 2016 gemeinsame Summer Schools zu dem Thema „Afrikanisches Kulturerbe und die Säulen der Nachhaltigkeit“ durch.
mehr …

Welt-Erbe-Bildung

Forschungsprojekt: „Welt-Erbe-Bildung“  – Curriculumentwicklung für Sekundarschulen Projektbeschreibung: In unserer heutigen globalisierten und vernetzten Welt finden sozio-ökonomische, ökologische und kulturelle Entwicklungen der Gesellschaften in einem globalen Maßstab statt. Das hat vielfältige Auswirkungen auf Bildung. Es geht darum, zentrale Probleme der Gegenwart mehr …

Erforschung, Bewertung und Bewahrung der Friedenskirche in Jawor als Weltkulturerbe (2011-2014)

Das internationale Forschungsprojekt „Erforschung, Bewertung und Bewahrung der Friedenskirche in Jawor als Weltkulturerbe“ wurde gemeinsam vom Lehrstuhl Interkulturalität / UNESCO Chair in Heritage Studies und dem Lehrstuhl Denkmalpflege der Nicolaus Copernicus Universität in Thorn/Polen durchgeführt.

Internationales Forschungsprojekt: „Cultural Capital Counts (CCC)“ (2011-2014)

Das Projekt „Cultural Capital Counts“ (CCC) Das EU geförderte Projekt „Cultural Capital Counts“ (CCC) zielte auf die Erforschung des Verständnisses von immateriellem Erbe sowie auf seine Inwertsetzung. Es wies eine Partnerschaft mit gesellschaftlich unterschiedlich ausgerichteten nationalen und internationalen Institutionen auf.